Kostenlose Visitenkarten!
Suchen:
  - InfoDaten -
Wirtschaft -
Versicherungen  
 von Stefan Aigner* * * * * 

 

Betriebliche Versicherungsmöglichkeiten gibt es viele und geht es nach den Versicherungen sollten Sie auch für jeden Fall eine Versicherung abschließen. Betrachten wir jedoch die Arten und Risken der diversen Versicherungen etwas näher.

Typen von Versicherungen

  • Sachversicherungen
    Sie versichern den Verlust, Teilverlust oder die Beschädigung von Sachen. Dazu gehören neben Maschinen- oder Gebäudeversicherungen auch EDV-Versicherungen, Feuer-, Einbruchdiebstahl- und Sturmversicherungen sowie viele Andere.
  • Vermögensschadenversicherungen
    Sie decken den Ertrag-Entgang durch Unfall, Katastrophen oder andere Vorfälle oder die Entstehung zusätzlicher Kosten (z.B. Gerichtsgebühren). Typische Vertreter dieser Kategorie sind Betriebsunterbrechungsversicherungen, Betriebshaftpflichtversicherungen, Betriebsrechtsschutzversicherungen, etc.
  • Personenversicherungen
    Sie schützen Arbeitnehmer oder Arbeitgeber vor großen Finanziellen Belastungen. Dazu gehörten Abfertigungsversicherungen, Lebens-, Kranken- oder Unfallsversicherungen und viele mehr.

Hier eine Auflistung einiger möglicher Versicherungen:

  • Feuerschaden
    Bei Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosionen, ...
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
    Sichern vor Betriebsstillstand, v.a. bei Arbeitsunfähigkeit.
  • Einbruch, Diebstahl
    Decken Schäden die durch Diebstahl oder Einbruch entstehen.
  • Leitungswasser
    Decken Wasserschäden.
  • Glasbruch
    Schützen Glasscheiben, vor allem Auslagen.
  • Sturmschäden
    Typische Katastrophenversicherung.
  • Haftpflicht
    Schützt vor hohem Kapitalbedarf aufgrund von Haftpflichtbestimmungen.
  • Rechtsschutz
    Übernimmt Gerichtsgebühren und Rechtsberatungsserviceleistungen.
     

Wer braucht welche Versicherung?

Nicht jeder Betrieb benötigt die komplette Palette an Versicherungen. Eine Glasbruch-Versicherung wird z.B. nicht jedes Unternehmen benötigen, ist aber speziell für Unternehmen mit (großen) Auslagen interessant. Einige allgemeine Versicherungen sind jedoch prinzipiell für jeden Betrieb interessant, wenn auch nicht immer notwendig:

  • Haftpflichtversicherung
    Eigentlich ein Muss für jeden Unternehmer.
  • Rechtschutzversicherung
    Gerade im KFZ/LKW Bereich oft nützlich.
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
    Stelle in Einkommen bei längerer Arbeitsunfähigkeit (Krankheit, Unfall, ...) sicher und ist besonders wichtig, wenn der Betrieb sehr vom Unternehmer abhängig ist.

Risikobewertung

Bevor Sie sich eingehender über eine konkrete Versicherung informieren, sollten Sie eine Risikobewertung vornehmen. Teilen Sie die Fällen in folgende 4 Riskengruppen ein:

  • Katastrophenrisiko
    Schäden die den Existenzverlust bedeuten können.
  • Großrisiko
    Schäden die erheblichen Einfluss auf den Betrieb haben, der Betrieb könnte jedoch überleben.
  • Mittleres Risiko
    Der Betrieb ist zwar (stark) beeinträchtigt, jedoch kann das Risiko einigermaßen abgefangen werden.
  • Kleinrisiko:
    Keine Gefahr für den Betrieb, hier spricht man meist von Bagatellschäden.

Nach den Risikoklassen sollten Sie die möglichen Versicherungen nach Wahrscheinlichkeiten ordnen, denn gerade Betriebsgründer können sich oft nicht gleich alle Versicherungen leisten. Eine Haftpflichtversicherung und bei besonders großer Arbeitsleistung des Unternehmers eine Betriebsunterbrechungsversicherung sollten aber auf keinen Fall auf der Liste fehlen!

Abwehr von Risken

Bevor Sie nun gleich für jede Risikogruppe eine Versicherung abschließen, sollten Sie sich auch überlegen, welche Risken Sie vermeiden oder Aufteilen können oder ob Sie ein geringeres Risiko nicht selbst tragen wollen. So können Risken bei der Lagerhaltung oft durch Just in Time Lieferungen bzw. eine dezentrale Lagerhaltung minimiert werden.

Der Abschluss einer Versicherung

Achten Sie beim Abschluss einer Versicherung vor allem auf folgende Punkte:

  • Wie hoch sind die genauen laufenden Kosten, inklusive Versicherungssteuer?
  • Wann kann die Versicherung gekündigt werden?
  • Welche Schäden werden wie abgedeckt?
  • Wann beginnt der Versicherungsschutz zu wirken?
  • Wurden Absprachen mit dem Versicherungsvertreter schriftlich festgehalten?

 

Kommentare, Anmerkungen, etc. zu diesem Artikel senden Sie bitte per Email an info@betriebsinfo.at!  
 
Diesen Artikel bewerten:     1 2 3 4 5 6 7 8 9  Punkte 

(c) 2003-2007 FASTCOMP - A. Hanzl KEG
Alle Angaben ohne Gewähr! Impressum und Datenschutzerklärung