F.E.A.R. - FASTCOMP Einnahmen- / Ausgaben Rechnung
Suchen:
  - InfoDaten -
Technik -
Richtlinien zur Organisation einer Homepage für KMUs  
 von Markus Böhme* * * * * * * 

 

Haben Sie als Klein- und Mittelunternehmer auch die Erfahrung gemacht, dass Ihre Homepage nicht annähernd so gut beim Kunden ankommt, wie es der Webmaster vorausgesagt hat? Haben auch Sie bemerkt, dass die Besucherzahlen Ihrer Homepage, die ja so schön aussieht, einfach nicht empor steigen wollen?

Dann wird es Zeit für eine radikale Reorganisation. Vergessen Sie, was Werbefirmen Ihnen raten. Ein kleiner Auszug aus dem Angebotsprogramm einer nicht genannten Werbeagentur:

Eine Homepage in HTML kostet 700 €.
Eine Homepage mit Formularen und Datenbankabfragen kostet 1200 €.
Eine optisch perfekte Homepage mit Macromedia Flash kostet 2500 €.
Eine perfekte Homepage mit Intro, Musik und Animationen kostet 3500 €.

Und jetzt raten Sie mal, was Ihnen die Werbeagentur raten wird? Richtig, die Flash Homepage, und wenn möglich noch mit Intro und Musik. Nicht nur, dass diese Art der Entwicklung Sie das 3 – 5 fache einer normalen HTML-Page kostet, es kostet Sie zusätzlich noch 50% der Besuche Ihrer Kunden: aus dem einfachen Grund, dass Ihre Kunden keinen Flash-Player installiert haben, einen zu langsamen Rechner besitzen oder die lange Ladezeit im Internet nicht abwarten wollen.

Grundsätzlich gilt (und zwar vor allem für Klein- und Mittelbetriebe):

NICHT SO FEIN WIE MÖGLICH, NUR SO FEIN WIE NÖTIG!

Wenn Sie die folgenden Grundregeln zur Erstellung einer Homepage beachten, werden auch bestimmt die Besuchzahlen steigen:

1) Verwenden Sie niemals die neueste Technologie, die am Markt ist. Nur wenige Anwender werden im Besitz dieser Technologie sein. Verwenden Sie immer ältere, verbreiterte Versionen.

2) Vermeiden Sie lange Ladezeiten durch große Bilder! Speichern Sie Bilder und Photos in den geeigneten Formaten ab (.gif, .jpeg) und verwenden Sie niemals .bmp oder .tif – Dateien. Befolgen Sie den Grundsatz, dass kein Bild / Photo größer als 20 kb sein darf!

3) Kürzen Sie Ladezeiten durch den Weglass von Animationen und Intros, die unnötig sind. Hierbei gilt: Passen Sie die Page Ihrem Unternehmen an. Wenn Ihre hochfeste Bauteile für Flugzeuge produziert, wird ein Intro mit Musik und Animation fehl am Platz sein. Betreiben Sie hingegen einen Friseursaloon, können kleine (!) Animationen lustig wirken.

4) Beachten Sie, dass viele User nicht mit dem Internet Explorer sondern mit alternativen Browserwerkzeugen wie Mozilla, Communicator, Opera surfen: Entwickeln Sie die Homepage browserunabhängig! (Konkrete Aspekte über Kompatibilität zwischen Webprogrammierung und Browser können Sie der jeweiligen Dokumentation des Browsers entnehmen.

5) Verwenden Sie statische Menüs: Ein Menü, dass alle paar Sekunden sein Aussehen und gar sein Verhalten ändert, ist für unversierte Internetuser unzumutbar!

6) Bauen Sie Buttons mit konkreten Aussagen ein! ZB.: „Produkte“, „Kontakt“, „Preisliste“.

7) Achten Sie auf die Farbwahl! Hintergrund und Schrift (Inhalt) müssen immer in gutem Kontrast zueinander stehen.

8) Ein sehr wichtiger Tipp, den leider sehr viele Firmen missachten: Bauen Sie ein Formular ein, welches dem Kunden ermöglicht, direkt auf Ihrer Website eine Nachricht an Sie per email zu schicken. Vermeiden Sie dringlichst die mailto:-Funktion, da etliche User über kein Emailprogramm verfügen, sondern ihre Mails per Webaccounts wie z.B.. GMX, HOTMAIL, etc verwalten. Eine Mailto-Funktion würde bei solchen Benutzern dazu führen, dass Sie kein Email verschicken können.

Mit diesen Tipps ist Ihr Klein- oder Mittelbetrieb vorerst einmal sehr gut bedient. Ein abschließender Tipp hilft Ihnen zu erfahren, ob sich Ihr Aufwand gelohnt hat:

Entwerfen Sie eine Feedbackseite, bei der Kunden Ihnen mitteilen können, was sie über Ihre Homepage denken, was sie gut finden, was weniger gut, und was man verbessern könnte. Nehmen Sie die Kundenvorschläge ernst!
 

Hinweis:
Preisangaben sind Richtpreise und dienen dem Vergleich zwischen den Technologien

 

Kommentare, Anmerkungen, etc. zu diesem Artikel senden Sie bitte per Email an info@betriebsinfo.at!  
 
Diesen Artikel bewerten:     1 2 3 4 5 6 7 8 9  Punkte 

(c) 2003-2007 FASTCOMP - A. Hanzl KEG
Alle Angaben ohne Gewähr! Impressum und Datenschutzerklärung